Besonderheiten unseres Staatlichen Aufbaugymnasiums in Alzey

Schülerinnen und Schüler aus sehr unterschiedlichen Bildungsgängen werden gemeinsam unterrichtet. Dabei wird versucht, die Lernenden da abzuholen, wo sie tatsächlich stehen, und die Unterschiede in den Vorkenntnissen auszugleichen, z.B. durch die zusätzlichen Kurse „Lernen lernen“ und „Mathematik lernen“.

 

In den Lerngruppen wird in besonderem Maße die Bereitschaft zur Kooperation, zur Integration und zur Toleranz gefördert. Dies gilt umso mehr, als Schülerinnen und Schüler unterschiedlichster Herkunftsländer und Religionszugehörigkeiten in den jeweiligen Lerngruppen zusammenarbeiten.

 

Persönliche Kontakte werden dadurch erleichtert, dass die Schule mit ca. 500 Schülerinnen und Schülern sehr überschaubar ist. Der sprachlichen, kulturellen und sozialen Integration von Lernenden, die eine andere Muttersprache als Deutsch sprechen, wird besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Sie werden auf der Basis eines Zuordnungstests im Fach Deutsch in speziellen Sprachförderklassen zusammengefasst und erhalten mit jeweils zwölf Wochenstunden einen (in der Regel zweijährigen) Intensivunterricht Deutsch.

 

Bei Vorliegen bestimmter Umstände wird Russisch als erste bzw. zweite Fremdsprache angeboten, so dass in der Klassenstufe 10 neben Englisch auch Russisch als Pflichtfremdsprache unterrichtet wird.

 

Aufgrund der großen Oberstufe können fast alle (theoretisch möglichen) Leistungskurse und außerdem Englisch, Französisch und Latein als neu beginnende Fremdsprache (fünfstündiger Grundkurs) gewählt werden, so dass auch Schülerinnen und Schüler mit nur einer Fremdsprache aufgenommen werden können.

 

Um auch weiter entfernt wohnenden und sozial schwächeren Lernenden die Möglichkeit zum Besuch einer weiterführenden Schule zu geben, sind dem Aufbaugymnasium Alzey zwei kostengünstige Internate angegliedert.

 

Die Schule verfügt über ein breites außerunterrichtliches Angebot. Regelmäßig finden Arbeitsgemeinschaften in den Bereichen Sport, Naturwissenschaften, Kunst, Musik, Theater, Darstellendes Spiel, Tanz, Fremdsprachen, Wirtschaft, Medienkunde, Informatik und Meditation statt.

 

Die genaue Liste der jeweils stattfindenden Arbeitsgemeinschaften kann im Internet eingesehen werden.

 

Die Schule pflegt einen Austausch mit dem X. Liceum in Krakau, Polen. Im Rahmen der Oberstufe findet in der MSS 12 eine Studienfahrt statt.

Rheinland Pfalz