Aktuelles

Wichtige Informationen für das Schuljahr 2017/18

 

Elternbrief der Schulleiterin für das Schuljahr 2017/18

 

Terminübersicht für das Schuljahr 2017/18

 

Elternvertretung im Schuljahr 2017/18

 

AG-Angebote im Schuljahr 2017/18

Reinigung der Stolpersteine

 

Am 24. September 1942 wurden die letzten 39 Alzeyer Juden von insgesamt 139 Juden verschleppt. Das Ereignis jährte sich zum 75. Mal.

 

Zu diesem Anlass hatten sich fünf Alzeyer Gruppen zusammengefunden, um die zwischen 2011-2014 verlegten 69 Stolpersteine des Künstlers Gunter Demnig zu reinigen, da sie mittlerweile verschmutzt und zum Teil unlesbar geworden waren.

 

Der 13er Grundkurs Geschichte von Frau Wengenroth reinigte am 26. September 10 Stolpersteine an drei Stationen. Dazu wurden die Biografien der Ermordeten und ihrer wenigen überlebenden Angehörigen verlesen. Begleitet und unterstützt wurde die Gruppe von der AG Juden im Alzeyer Land (Renate Rosenau und Gerhard Holzer) und vom Verbandsgemeindebürgermeister und Vorsitzenden des Altertumsvereins Herrn Steffen Unger. Auch eine Anwohnerin nahm in der Volkerstraße 24 Anteil an der Aktion.

 

Frau Rosenau berichtete, dass heute immer noch Angehörige der Ermordeten und Überlebenden an der Vergangenheitsbewältigung interessiert seien und sowohl die Gräber ihrer Familien als auch die Stolpersteine der Ermordeten aufsuchen.

 

An jeder Station wurde zum Schluss der jüdische „Beerdigungsritus“ gesprochen: Ihre Seelen seien eingebunden in das Bündel des Lebens. Amen

 

Nach den Herbstferien soll die vierte Station gereinigt werden. Es handelt sich um Angehörige der in Alzey weit bekannten Familie der Marianne Strauss.

Vorstellung: Theater AG

 

Die Plan B – Theater-AG wird in diesem Schuljahr ein schwieriges Projekt in Angriff nehmen: in Zusammenarbeit mit Frau Rosenau von der „Arbeitsgruppe Psychiatrie im Nationalsozialismus in Alzey“ wird ein auf historischen Dokumenten beruhendes Theaterstück erarbeitet, bei dem der Umgang mit als „krank“ oder „artfremd“ bezeichneten Menschen im Nationalsozialismus sowohl aus Opfer- als auch aus Tätersicht  dargestellt wird. Zur Zeit arbeiten 15 Schülerinnen und Schüler mit. Im Rahmen einer landesweiten Fachtagung im Januar 2018 wird die Theater-AG das Stück auch in Koblenz aufführen.

 

Leitung: R. Blahnik, I. Zymbalow

Lesung: "13 Monate"

 

Die Zusammenarbeit Martin Seidlers mit unserer Schule erreichte am 20. September 2017 einen weiteren Höhepunkt: In seiner Lesung begegneten die Gedichte aus Erich Kästners "13 Monate" und die von Peter Grabinger eingespielte und teilweise komponierte Klaviermusik den Bildern unserer Schülerinnen und Schüler.


Martin Seidler schilderte, wie "geflasht" er bei der ersten Begegnung mit den Kunstwerken war. Auf den lang anhaltenden Applaus des zahlreichen Publikums hin formulierte er zum Abschluss des Abends ein Anliegen, das er mit diesem Projekt verbindet: "Geht achtsamer durch´s Jahr!"


Die Ausstellung der Bilder ist noch bis zum 08. Oktober 2017 im Burggrafiat zu sehen. (Mo, Do 16-18 Uhr - Mi, Sa 10-12 Uhr - So,Feiertag 14-18 Uhr)

Go Green: Warum wir in der AG Nachhaltigkeit sind bzw. warum es sich lohnt, dabei zu sein!

 

Wer einen grünen Daumen hat, ist hier perfekt aufgehoben!

Julian, MSS 12

 

Ich mag es, mich für die Natur einzusetzen und Projekte zu unterstützen, welche die Natur schützen.

Katharina, MSS 12

 

Es ist 5 vor 12 und das Maß ist voll. Wir sollen auf unseren ökologischen Fußabdruck auf der Erde achten. Ich trage dazu bei, dass der Fußabdruck nicht zu groß wird.

Flavio, MSS 12

 

Ich habe mich der Nachhaltigkeits-AG angeschlossen, weil ich mich mit Ideen an der Verbesserung der Schule beteiligen will und weil ich wissen wollte, wer für die Pflanzen sorgt.

Franziska, MSS 11

 

Um die Natur zu schützen und uns näher zu bringen. Denn aus den kleinen Keimen kommen die großen Bäume. Deshalb bin ich Mitglied in unserer AG.

Marc-Leon, MSS 12

 

Ich bin Teil der Nachhaltigkeits-AG, da ich nachhaltige Gedanken in der Schule verbreiten möchte.

Dennis Warzecha , MSS 13

Elternabend Berufsinformation am 14. September 2017

 

Am 14. September 2017 begrüßte Herr Schwarz, stellvertretender Schulleiter, herzlich zahlreiche interessierte Eltern und Schüler, die sich zum diesjährigen Elternabend zur Berufs-und Studienorientierung im Filmsaal eingefunden hatten.

 

Zusammen mit Frau Thamerus, Berufswahlkoordinatorin, informierte er über das hauseigene Konzept zur Berufs-und Studienorientierung, das für die 12. Jahrgangsstufe ein umfangreiches Angebot von Berufswahlunterricht und Workshop Jobbörse über den Tag der Berufs-und Studienorientierung am 12. April 2018 bis hin zur individuellen Beratung durch Frau Isselhard von der Bundesagentur für Arbeit in der Bibliothek unserer Schule bietet.

 

Frau Isselhard ließ es sich an diesem Elternabend nicht nehmen, persönlich zu erscheinen und den Eltern kompetent und mit ganz viel Detailwissen die manchmal sehr speziellen Fragen der Eltern zu beantworten.

 

Dankbar für die zahlreichen Informationen und hilfreichen Tipps für eine erfolgreiche Berufsfindung, verabschiedeten sich Eltern und Schüler von dem engagierten Team.

Nichts wie 'raus: Lernen am See

 

Schön, dass es uns der Bildungsplan ermöglicht, auch draußen zu lernen. Und so zog der Kurs 13 Bi L4 von Frau Schnell zur Erkundung eines Ökosystems gen Rückhaltebecken der Stadt Alzey. Ziel der Exkursion war es, die Beschaffenheit des Ökosystems, insbesondere die Wasserqualität, zu ermitteln.

 

Die Schülerinnen und Patrick haben fleißig und interessiert Lageskizzen angefertigt, Pflanzen und Tiere bestimmt, und nicht zuletzt eine chemische Analyse verschiedener Wasserproben durchgeführt. Der recht hohe Phosphatgehalt und an manchen Stellen recht niedrige Sauerstoffgehalt zeugen von der Belastung des sehr eutrophen Gewässers. Diese Ergebnisse wurden durch unsere biologische Gewässergütebestimmung bestätigt.

AG Go Green formerly known as AG Nachhaltigkeit

 

Die AG Go Green setzt Pflanzen an das selbstgebaute Insektenhotel, um Hotelgäste anzulocken. 

Vorstellung: Die Poetry-Slam-AG

Vorstellung: Die Schülerzeitungs-AG

Vorstellung: Die Foto-AG

 

Wer: Jeder ist willkommen, egal ob Anfänger oder schon Profi.

 

Wie: Wenn du eine eigene Kamera hast, bring diese einfach mit, wir haben aber auch welche in der Schule.

 

Was: Von konventionell bis experimentell, analog bis digital ist alles mit dabei.

 

Wann: jeden Mittwoch, in der 9. Stunde, sowie zusätzlich unregelmäßige Exkursionen

Evtl. wird der Termin noch verschoben oder ergänzt.

 

Wo: in der Aula, bzw. bei Bildbearbeitung mit Photoshop im Computersaal S211.

Rheinland Pfalz