Konzept

Das Landeskunstgymnasium stellt sich vor

Unterschiede zu einem Normalgymnasium mit Bildender Kunst als Leistungsfach

 

Mehr Inhalt

 

Fundierte Ausbildung in den traditionellen Gattungen Grafik, Malerei und Plastik

  • Erwerb grundlegender Kompetenzen im Umgang mit digitalen Medien (z. B. Fotografie, Bildbearbeitung, Video, CAD)
  • Beifach mit anwendungsbezogenen Themen wie z. B. Medientechnologie, traditionellen und modernen Bildkonzepten, Konstruktionszeichnen, Kunst in der Öffentlichkeit
  • Umfassender kunstgeschichtlicher und kunsttheoretischer Überblick sowie Vermittlung zeitgenössischer Kunst
  • Architektur- und Designgeschichte im Zusammenhang mit Kunstgeschichte.
  • Kreativitätstechniken und Visualisierungsmöglichkeiten in künstlerischen und angewandten Bereichen
  • In den weiteren gewählten Fächern fächerverbindende Konzeptionen zum tieferen Verständnis ästhetischer Phänomene

 

Mehr Zeit für Kunst

  • in Klasse 10 fünf Stunden Bildende Kunst als Hauptfach
  • ab Jahrgangsstufe 11 fünf Stunden Leistungsfach Bildende Kunst
  • plus zweistündige Projektwerkstatt der Jahrgangsstufen 10-13
  • plus zweistündiges Beifach der Jahrgangsstufen 11-13

 

Mehr Intensität

  • zweimal jährlich Künstlerisch-praktische Projektwerkstatt, die als Blockveranstaltung in den Ferien stattfindet
  • Arbeiten im Atelier auch über den Unterricht hinaus
  • Exkursionen zu aktuellen Ausstellungen
  • Studienfahrt mit praktischem Arbeiten vor Ort

 

Mehr Anwendungsbezug

  • Anleitung durch freischaffende Künstler beziehungsweise durch Designer oder Architekten oder Mediengestalter in den Blockveranstaltungen
  • Betreute Praktika in gestalterischen Bereichen
  • Erleben von international renommierten Persönlichkeiten im Rahmen der Vortragsreihe Kunstportale – Kunst und Alltag

 

Projektmanagement

  • Selbständige Planung und Durchführung von Ausstellungen

 

Mehr Eigenständigkeit

  • eigenverantwortliches Lernen bei vielfältigem Lehrangebot
  • Möglichkeit zur Herausbildung der eigenen Identität und Entfaltung der Persönlichkeit
  • selbständiges Arbeiten an eigenen künstlerischen Projekten
  • individuelle Ausstellungsmöglichkeit im schulischen und außerschulischen Raum
Rheinland Pfalz