Aktuell

Aktuelles

Infotag am Landeskunstgymnasium

 

Am 01. Dezember 2018 lädt das Landeskunstgymnasium in Alzey alle interessierten Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrer von 10.00 bis 15.00 Uhr zum Tag der Offenen Tür ein.

 

In vier Infoveranstaltungen, jeweils um 10.15, 11.15, 13.15 und 14.15 Uhr, werden die Besonderheiten des Kunstzuges sowie die damit verbundenen Wahlmöglichkeiten in den übrigen Unterrichtsfächern erläutert.

 

Jeweils im Anschluss daran führen Schüler und Lehrer durch das Schulgebäude und die Internate.

 

In den verschiedenen Kunsträumen zeigen Schülerinnen und Schüler ihre Arbeitsweisen und stehen ebenso wie die anwesenden Lehrkräfte und Eltern für spezifische Fragen zur Verfügung. Neben traditionellen Arbeitstechniken wie z.B. Zeichnen werden auch Designprozesse sowie die Arbeit mit digitalen Medien vorgeführt.

 

Die Internate können von 10 bis 15 Uhr besichtigt werden. Im Speisesaal besteht durchgängig die Möglichkeit, ein Mittagessen einzunehmen sowie Kaffee und Kuchen aus der schuleigenen Küche zu probieren.

 

Von 10 bis 15 Uhr findet eine Mappenberatung für interessierte Schülerinnen und Schüler anhand mitgebrachter eigener Arbeiten (Zeichnung, Malerei, Fotografie, etc.) statt, bei der auch Tipps zur Vorbereitung der Mappe und der Eignungsprüfung gegeben werden.

Impressionen vom Vortrag Ways of Life - von Christoph Hesse

Kunstpreis für Ehimwema Mabel Omosigho

 

Zu den Preisträgern des bundesweit ausgeschriebenen Wettbewerbs „Jugend Foto Preis 2018“ gehört unsere Mitschülerin aus dem Aufbauzug Ehimwema Mabel Omosigho!

 

Sie belegt bei uns nicht nur den Kunst-Leistungskurs, sondern fotografiert darüber hinaus schon seit einigen Jahren privat mit viel Engagement und Freude.

In diesem Jahr hat sie sich ein Herz gefasst und zum Thema „Ich und die Welt“ eine ihrer Arbeiten zum Wettbewerb eingereicht. Von der Jury wurde das Foto in die diesjährige Ausstellung auf der „Photokina“ in Köln aufgenommen. Herzlichen Glückwunsch, Mae!

 

S. Räth

Herbstprojektwerkstätten 2018

In den Herbstferien fanden unsere Herbst-Projektwerkstätten vom 08. bis 12. Oktober mit folgenden Themen und Dozenten und Dozentinnen statt:

 

Jahrgangsstufe 11

Illustration (Mein Lieblings-Song): Michael Szyszka 

Illustration (Spielkarten): Matthias Holländer

Character-Design: Sylvia Wolf

Kalligraphie und Drucken: Renate Weise

 

Jahrgangsstufe 12

Kommunikations-Design (Buchgestaltung): Martin Berkemeier

Game-Design: Marina Bade

Mode-Design: Ken-Phillipp Ara

Bühnenbild: Christian Klein

 

Jahrgangsstufe 13

Kurzfilm (Twist): Toni Kurtin

Video-Installation: Inanna Treff & Simon Tresbach

Christoph Hesse - Kunstportale am 23. Oktober 2018

 

Christoph Hesse, Jahrgang 1977, erhielt ein Diplom in Architektur von der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Zürich und einen Master in Architektur und Städtebau mit Auszeichnung von der Harvard University in Boston. Er ist Gründer von ChristophHesseArchitekten mit Niederlassungen in Korbach und Berlin.

 

Das Büro wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Dazu zählen in 2018 der „40 unter 40 Award“ für die besten Nachwuchsarchitekten Europas und der „Architizer Award New York“. Im Jahr 2017 wurde das Projekt "Villa F" vom Deutschen Architekturmuseum als eines der 20 besten Gebäuden Deutschlands ausgezeichnet. Darüber hinaus erhielt das Büro den American Architecture Prize und den International Architecture Award. Im Jahr 2016 wurde Christoph Hesse der Deutsche und Österreichische Fassadenpreis und der Design Citation Award der Boston Society of Architects verliehen.

 

Die Projekte von ChristophHesseArchitekten wurden im Deutschen Jahrbuch für Architektur, der Metropolitan Arts Press, der Bauwelt und der Stadtbauwelt, dem Deutschen Architekturführer, der Frankfurter Allgemeine Zeitung und im ZDF Magazin Aspekte veröffentlicht. Ausgestellt wurden die Bauten von Christoph Hesse im Contemporary Space Athens, auf der Experimenta Urbana in Kassel, im Deutschen Architekturmuseum in Frankfurt, der Architektur Galerie Berlin und im New Museum in New York.

 

Christoph Hesse hält regelmäßig Vorträge auf Konferenzen und an Universitäten in Europa, Amerika und Südostasien. Er hat Architektur und Städtebau an der Universität Kassel, der TU Darmstadt, der University of Architecture Saigon, der Harvard University und der Cairo University gelehrt.

 

Ways of Life

 

Der Ort

 

Das Projekt „Ways of Life“ soll auf der Halbinsel Scheid am Edersee in Nordhessen realisiert werden. Die Gegend um Waldeck und Kassel ist eine regionale Touristendestination mit mittelständischen Familienunternehmen und gemäß EU Kommission eine der “zehn innovativsten Regionen Europas”. (Nordhessen Champions 2016, Kassel: Publisher Dierichs 2016)

 

Das Problem

 

Wie viele andere ländliche Regionen Europas kämpft Waldeck mit den Konsequenzen des Bevölkerungsrückgangs. Aufgrund der Abwanderung eines Teils der jungen Generation in die urbanen Zentren und der älter werdenden Gesellschaft, schrumpfen ländliche Gemeinden oder sterben ganz aus.

 

Das Ziel

 

Ways of Life ist ein kollektives Gemeinschaftsprojekt mit der Vision, den Wunsch das Leben und Arbeiten in hochwertiger Architektur im ländlichen Raum zu ermöglichen. Das Ziel des Projekts besteht darin, junge Menschen, die die Region zu Ausbildungszwecken verlassen haben, in ihre Heimat zurückzubringen. Darüber hinaus sollen neue Bewohner gewonnen werden.

Aktion Tonerkartuschen - AG Go Green

 

In ein paar Tagen werden Sie abgeholt - die von uns gesammelten Tonerkartuschen, die wir einsenden und damit Geld für unsere AG Go Green bekommen. 


Solltet ihr zu Hause noch Kartuschen haben, immer her damit. 

Wir sind Toefl Testcenter!

 

Man sieht es ihnen an: sichtlich geschafft und erleichtert sind sie- die ersten Schüler und Schülerinnen, die an unserer Schule den  Toefl Test abgelegt haben. 
Wir dürfen uns nun zertifiziertes Toefl Testcenter nennen. 


Wer Fragen zu dem Test hat, der Euch dabei hilft, Türen zu Universitäten und Fachhochschulen etc. zu öffnen, darf sich gern bei Frau Schubert und Frau Schröter melden. 


Have a nice day! 

Vorstellung: Theater AG

 

Die Plan B – Theater-AG wird in diesem Schuljahr ein schwieriges Projekt in Angriff nehmen: in Zusammenarbeit mit Frau Rosenau von der „Arbeitsgruppe Psychiatrie im Nationalsozialismus in Alzey“ wird ein auf historischen Dokumenten beruhendes Theaterstück erarbeitet, bei dem der Umgang mit als „krank“ oder „artfremd“ bezeichneten Menschen im Nationalsozialismus sowohl aus Opfer- als auch aus Tätersicht  dargestellt wird. Zur Zeit arbeiten 15 Schülerinnen und Schüler mit. Im Rahmen einer landesweiten Fachtagung im Januar 2018 wird die Theater-AG das Stück auch in Koblenz aufführen.

 

Leitung: R. Blahnik, I. Zymbalow

Go Green: Warum wir in der AG Nachhaltigkeit sind bzw. warum es sich lohnt, dabei zu sein!

 

Wer einen grünen Daumen hat, ist hier perfekt aufgehoben!

Julian, MSS 12

 

Ich mag es, mich für die Natur einzusetzen und Projekte zu unterstützen, welche die Natur schützen.

Katharina, MSS 12

 

Es ist 5 vor 12 und das Maß ist voll. Wir sollen auf unseren ökologischen Fußabdruck auf der Erde achten. Ich trage dazu bei, dass der Fußabdruck nicht zu groß wird.

Flavio, MSS 12

 

Ich habe mich der Nachhaltigkeits-AG angeschlossen, weil ich mich mit Ideen an der Verbesserung der Schule beteiligen will und weil ich wissen wollte, wer für die Pflanzen sorgt.

Franziska, MSS 11

 

Um die Natur zu schützen und uns näher zu bringen. Denn aus den kleinen Keimen kommen die großen Bäume. Deshalb bin ich Mitglied in unserer AG.

Marc-Leon, MSS 12

 

Ich bin Teil der Nachhaltigkeits-AG, da ich nachhaltige Gedanken in der Schule verbreiten möchte.

Dennis Warzecha , MSS 13

AG Go Green formerly known as AG Nachhaltigkeit

 

Die AG Go Green setzt Pflanzen an das selbstgebaute Insektenhotel, um Hotelgäste anzulocken. 

Vorstellung: Die Poetry-Slam-AG

Vorstellung: Die Schülerzeitungs-AG

Vorstellung: Die Foto-AG

 

Wer: Jeder ist willkommen, egal ob Anfänger oder schon Profi.

 

Wie: Wenn du eine eigene Kamera hast, bring diese einfach mit, wir haben aber auch welche in der Schule.

 

Was: Von konventionell bis experimentell, analog bis digital ist alles mit dabei.

 

Wann: jeden Mittwoch, in der 9. Stunde, sowie zusätzlich unregelmäßige Exkursionen

Evtl. wird der Termin noch verschoben oder ergänzt.

 

Wo: in der Aula, bzw. bei Bildbearbeitung mit Photoshop im Computersaal S211.

Rheinland Pfalz